Werde Deine eigene Marke! – Personal Branding

Überall hört man mittlerweile diese Bezeichnung. Aber was ist „Personal Branding“? Es bedeutet, sich selbst – also die Persönlichkeit an sich – als Marke zu etablieren, bzw. ein bestimmtes Image aufzubauen. Sogenannte Influencer in den sozialen Netzwerken schaffen genau das fast unbewusst und automatisch durch den Stil und die Inhalte, die sie bedienen. Dabei geht es weniger um die ausgewählten Produkte, sondern viel mehr um die Person und ihren Einfluss auf die Follower. Influencer sind deswegen so beliebt, weil die meisten Menschen jemanden sympathisch finden und auch unbewusst nach jemanden suchen, den sie (scheinbar) kennen und mögen – also: in denen sie sich wiederfinden – oder dem sie vertrauen. Und zwar eben genau wegen der Art und Weise der Person, weil sie ist, wie sie ist und nicht perfekt oder ein Model oder ein VIP mit Marketingagentur. Wir wollen uns mit anderen Menschen identifizieren, sie kennenlernen.

Das eigene Image

In einer Zeit der Coaches, Berater, Ikonen, Vorbilder und Influencer, geht es viel um Persönlichkeit, Ausstrahlung und das eigene Image. Beim Personal Branding werden genau diese Eigenschaften zu einer Marke zusammengeführt und die Person selbst zum Testimonial. In der „realen“ Welt ist das ungleich einfacher, da man sich persönlich vorstellen kann. Jeder kann selbst herausfinden, ob „die Marke“ (also die Person) glaubhaft und interessant ist oder nicht. Über das Internet und die sozialen Netzwerke werden direkter und schneller Entscheidungen getroffen. Da kann ein Profilbild schnell zum Kriterium werden, ob jemand einen professionellen Eindruck macht. Wirkt die Person sympathisch? Vertrauensvoll? Kompetent? Ist erst gar kein Bild vorhanden, wirkt das oft sogar unseriös.

Kein Potential verschenken

Im Bereich des B2B würde ich komplett davon abraten, mit semiprofessionellen Schnappschüssen aufzutreten, weil man sich einfach zu viel mögliches Potential verschenkt. Und vor allem: Den ersten Eindruck, den man oft nicht mehr revidieren kann. Ein wirklich auf Branche und Person abgestimmtes visuelles Personal Branding kann den Unterschied machen, wenn man unter den Mitbewerbern auffallen will. Es geht dabei nicht nur um Profilbilder, sondern um jegliche Art der öffentlichen Darstellung – Portraits für Webseiten, für Vorträge, für Visitenkarten, für Flyer und Drucksachen und Vieles mehr.

Gib Deinen Kunden einen Einblick, wie Du arbeitest – zeig, wer Du bist. DENN DICH GIBT ES NUR EINMAL. Und genau hier beginnt mein Beruf und meine Berufung. Ich helfe Dir dabei, Dein Personal Branding zu finden und umzusetzen. Individuelle und typgerechte Business Portraits gibt es ab 150,00 €, Personal Branding ab 490,00 €.